Schulung von Betriebsratsmitgliedern in ihrer Muttersprache

Mitglieder eines Betriebsrates können nach einem aktuellen Beschluss des Arbeitsgerichts Berlin verlangen, dass der Arbeitgeber die Kosten für Betriebsratsschulungen in deren Muttersprache trägt. Dies soll jedenfalls dann gelten, wenn das Betriebsratsmitglied der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig ist und die Betriebsratsschulung nach allgemeinen Grundsätzen für die Tätigkeit im Betriebsrat erforderlich ist. (MJ)