Aktuelles

Gesellschaftereinlage als Anschaffungskosten

In einem erst jüngst veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) wurde entschieden, dass nachträglich eingezahlte Gelder in die Kapitalrücklage einer GmbH zu steuerlich zu berücksichtigenden nachträglichen Anschaffungskosten beim Gesellschafter führen können.   In dem entschiedenen Fall ging es darum, dass sich der GmbH-Gesellschafter für die Verbindlichkeiten der GmbH persönlich verbürgt hatte. Die GmbH drohte nun in […]

0 Kommentare

Höhe von Aussetzungszinsen ab 2014

In einem vor dem Bundesfinanzhof (BFH) geführten Verfahren wird derzeit die Frage der Verfassungsmäßigkeit von Aussetzungszinsen ab dem Veranlagungszeitraum 2014 verhandelt. Die Abgabenordnung sieht dabei vor, dass Steuerpflichtige geschuldete Steuer mit 0,5 % per Kalendermonat, mithin jährlich 6 %, zu verzinsen haben, wenn sie ihre Steuerschuld nicht rechtzeitig bezahlen. Dies betrifft auch die Fälle, in […]

0 Kommentare

Brückenteilzeit: Anspruch auf Rückkehr in Vollzeit

Per 1. Januar 2019 fand das Teilzeit- und Befristungsgesetz eine bedeutsame Veränderung.   Es enthält nunmehr unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht des Arbeitnehmers, nur befristet in Teilzeit zu gehen, d. h., nach Ablauf eines bestimmten Zeitraums wieder automatisch in Vollzeit zurückkehren.   Diese Regelung gilt aber nur für Betriebe mit mehr als 45 Arbeitnehmern, wobei […]

0 Kommentare

Verschärfung der Mietpreisbremse und Änderungen bei der Weiterbelastung von Modernisierungskosten zum 1. Januar 2019

Der Gesetzgeber hat zum 1. Januar 2019 nachfolgende erhebliche Änderungen mit Blick auf die sogenannte Mietpreisbremse und die Vorschriften hinsichtlich der Modernisierung insbesondere von Wohnraum beschlossen.   Um der Mietpreisbremse mehr Wirksamkeit zu verleihen, wurde das Auskunftsrecht des Mieters um eine Auskunftspflicht des Vermieters erweitert. Bisher war der Vermieter nur auf Verlangen des Mieters verpflichtet, […]

0 Kommentare

Kompetenz zum Abschluss eines Geschäftsführerdienstvertrages

In einem jüngsten Urteil hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum wiederholten Male mit der Kompetenzverteilung zwischen Geschäftsführern und Gesellschafterversammlung einer GmbH befasst.   Im zu entscheidenden Fall klagte der ehemalige Geschäftsführer gegen die GmbH als seinen ehemaligen Dienstherrn. Hintergrund der Klage war die Nichtzahlung von vertraglich vereinbarten Geschäftsführergehältern im Zusammenhang mit einer von der GmbH […]

0 Kommentare